FÜR FROST UND EIS
ZU JEDER ZEIT

Der Tellerstreuer TS-2 ist besonders durch sein benutzerfreundliches Handling ideal für das Streuen von Straßen, Wegen und Parkplätzen geeignet. Bei der Konstruktion wurde auf einen möglichst kompakten Anbau auf den Dreipunkt geachtet, um eine optimale Gewichtsverteilung und somit ein möglichst gutes Fahrverhalten des Traktors unter winterlichen Fahrverhältnissen zu erzielen. Darüber hinaus bietet der Salz- und Splittstreuer zahlreiche Ausrüstungsoptionen für unterschiedlichste Anforderungen im professionellen Winterdienst.

Optimale Gewichtsverteilung

Auf den kompakten und nahen Anbau des TS-2 wurde bereits bei der Konstruktion geachtet. Dadurch ergibt sich eine perfekte Gewichtsverteilung.

Perfekte Qualität durch hochwertige Materialien

Die Förderschnecke und die Schutzgitter in der Mulde sind verzinkt, alle anderen Bauteile verzinkt und lackiert. Streutelle und Leitblech sind aus Edelstahl V4A gefertigt. Spreading plate and deflectors are made of stainless steel V4A.

Serienausstattung

  • Förderschnecken- und Streutellerantrieb getrennt, mit jeweils einem Hydraulikmotor (1 DW-Steuergerät erforderlich)
  • Manuelle Streubildverstellung über das Leitblech
  • Streumengen- und breitenregelung manuell über Steuerventile
  • Streuteller und Leitblech aus Edelstahl V4A
  • Förderschnecke und Schutzgitter in der Mulde verzinkt
  • Behälter mit verstärktem Boden, verzinkt und lackiert
  • durchgehende Gummischürze zum Schutz des Fahrzeuges
  • Beleuchtung für die Straßenfahrt durch hochwertige, langlebige und energiesparende LED-Leuchten
  • Abstellstütze

Optional

  • wegeabhängige Proportionalsteuerung TS-W mit Mikroprozessorsteuerung (genormte Impuls-Signalsteckdose oder Geschwindigkeitssensor muss vorhanden sein)
  • Geschwindigkeitssensor zu wegeabhängiger Proportionalsteuerung TS-W (erforderlich bei fehlender Signalsteckdose)
  • elektronische Proportionalsteuerung TS-N für einfache Regelung von Streumenge und Streubreite
  • elektrische Streubildverstellung
  • hydraulische Selbstladeeinrichtung (1 zusätzliches DW-Steuergerät erforderlich)
  • Abdeckplane
  • Externe Ölversorgung über Zapfwellenpumpe
  • Förderschnecke aus Edelstahl V4A
  • Arbeitsscheinwerfer (nur mit TS-N / TS-W)

Steuerungsvarianten

Proportionalsteuerung „TS-N“

Elektronisches Bedienpult für die Traktorkabine; Microcontroller-Steuerung mit einstellbaren Werten für Streumenge und Streubreite, Ein-/Aus-Schalter, Schalter für optionalen Arbeitsscheinwerfer, und integrierter Regelung für die optionale elektrische Streubildverstellung mit LED-Positionsanzeige.

Wegeabhängige Proportionalsteuerung „TS-W“

Elektronisches Bedienpult für die Traktorkabine mit 4,3“ TFT-Farbdisplay und Tastenbeleuchtung; Mikroprozessorsteuerung mit 1GB Speicher, CAN-BUS Verbindung zum Streuer, USB Anschluss zum Auslesen und Dokumentieren der Streugutausbringung sowie Möglichkeit der Aktualisierung der Streuersoftware; Einstellmöglichkeiten für Streumenge, Streubreite und Streubildverstellung, Voreinstellung von 4 verschiedenen Streumaterialien bzw. Zusammensetzungen und mit jeweils 2 dazugehörigen, verschiedenen Mengenvoreinstellungen - auf Knopfdruck abrufbar, Schalter für Arbeitsscheinwerfer und Drehleuchte, MAX-Taste für kurzzeitige Maximalausbringung des Streugutes, Möglichkeit zur Einbindung eines GPS-Empfängers;
Die genormte Impuls-Signalsteckdose muss am Traktor vorhanden sein!